OUTWARD BOUND

         ...über 60 Jahre Erfahrung in Erlebnispädagogik und Bildungsarbeit.

Informationen für Lehrkräfte

Sie erleben Ihre Klasse von einer ganz neuen Seite. Ihre Schülerinnen und Schüler werden sich gemeinsam herausfordernden Situationen stellen und Sie werden sie aus neuen Blickwinkeln kennen lernen. Sie geben tagsüber während des Programms die Sicherheitsverantwortung und die Organisation ab (auf Expedition 24 Stunden) und können sich deshalb voll und ganz auf Ihre Schüler und Schülerinnern konzentrieren.

Wir arbeiten seit über 60 Jahren als anerkannte Bildungseinrichtung mit jungen Menschen (vgl. dazu "Geschichte") und bieten Klassen, die an einem OUTWARD BOUND-Programm teilnehmen, viele Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln.

Schülerinnen und Schüler können beispielsweise Klettern an der Hauswand, am Fels, sich in die Höhen des Hochseilgartens begeben, Abseilen, Bergtouren erleben, unter freiem Himmel biwakieren, im Sommer wie im Winter auf einer Hütte übernachten, Schneeschuh wandern, Ski fahren, Langlaufen, biwakieren in Schneehöhlen – und am Ende bleiben nicht nur die Erinnerungen an vielfältige und herausfordernde Erlebnisse, sondern auch persönliche Erfahrungen:

  • Wie kann ich mir weiterhelfen, wenn ich an meine Grenzen stoße?
  • Wie nehme ich unsere Klasse/Gruppe wahr? - Was ist typisch für uns? Was wollen wir ändern?
  • Wie erleben mich meine Mitschüler? - Was sind meine Stärken?
  • Wie wirken sich diese neuen Erfahrungen auf den schulischen und privaten Alltag aus?
Mehr lesen...

Während unserer Programme gehen wir auf verschiedene Themen ein, wie:

Rücksicht nehmen, Hilfe anbieten und annehmen, gegenseitig Halt geben, ein „Wir“-Gefühl aufbauen, die Persönlichkeit weiter entwickeln, eigene Standpunkte vertreten, unterschiedliche Meinungen miteinander sachlich klären, Verantwortung übernehmen, realistische Ziele setzen, diese überprüfen und erreichen, übertragene Aufgaben zuverlässig erledigen, bei Misserfolgen nicht gleich aufgeben, Momente feiern, die verbinden, Regeln des Umgangs miteinander vertiefen oder Abschied nehmen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um Ihre Ideen für Ihre Klassenfahrt mit uns abzustimmen!

 

Werte, die wir mit unseren Programmen - zur Förderung der jungen Menschen -  vermitteln wollen:

Menschliche Anteilnahme

… steht dafür, nicht nur den eigenen Aufgabenbereich zu betrachten, sondern die daran beteiligten Menschen wahrzunehmen und für ihre Bedürfnisse sensibel zu werden. Die gegenseitige Unterstützung trägt dazu bei, sich innerhalb eines Teams zu vertrauen und ein Gefühl der Zugehörigkeit zu entwickeln. Die Reflektion über den eigenen Platz innerhalb einer Gruppe oder eines Unternehmens gehört ebenso zu dieser sozialen Kompetenz wie ein angemessener Umgang mit Gleichgestellten und Vorgesetzten. Wir zeigen Wege auf, wie Beziehungen im Alltag und am Arbeitsplatz positiv gestaltet werden können, indem verschiedene Meinungen respektiert und Unterschiedlichkeiten ("gender and diversity") toleriert werden.

 

Sorgfalt und Verantwortung

… beinhaltet, dass der Einzelne die Verantwortung für sich, das Team, die Natur, für materielle Ressourcen übernimmt. Die Fähigkeit, gewissenhaft und genau zu arbeiten, fördert das Selbstvertrauen und das Vertrauen ins Team. Wir zeigen Wege auf, wie Konsequenzen von selbst getroffenen Entscheidungen unmittelbar gespürt werden können, weil in unseren Programmen die Auswirkungen von Pünktlichkeit/Unpünktlichkeit oder Respekt/Respektosigkeit gegenüber Mensch und Natur direkt erfahrbar werden.

 

Durchhaltevermögen

… bezeichnet die Fähigkeit, nicht aufzugeben, wenn es anstrengend oder ungemütlich wird. Dazu gehört die Bereitschaft, aktiv an einer Aufgabe zu bleiben und sie über längere Zeit effektiv zu bearbeiten, auch dann, wenn sie nicht selbst gewählt sondern fremd bestimmt ist. Wir zeigen Wege auf, wie Ausdauer und Umgang mit Herausforderungen wie Stress und Zeitdruck gelernt werden können, indem wir in unseren Programmen die Auseinandersetzung mit unwägbaren Bedingungen wie Wetter, sozialen Konflikten und persönlichen Grenzen ermöglichen.

 

Initiative ergreifen

… heißt für uns, aus eigenem Antrieb Prozesse im Kursgeschehen, im Alltagsleben sowie auch im Unternehmen anzuregen, konstruktiv mitzugestalten, kritisch zu begleiten und so zu einem erfolgreichen Gelingen von Aufgaben beizutragen. Dafür sind Selbstvertrauen, klare Sicht auf anstehende Arbeiten, das eigenständige Einholen von Informationen und Übernahme von Verantwortung erforderlich. Wir zeigen Wege auf, wie die Mitverantwortung und Eigeninitiative der Auszubildenden für die Lösung anstehender Herausforderungen  gefördert werden können, indem wir in unseren Programmen Raum für eigene Lösungsvorschläge und Entscheidungen lassen und gezielt entsprechende Aufgaben stellen.

 

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu kommen! Bitte rufen Sie einfach unter der Nummer 08362/98220 an und sprechen Sie mit uns persönlich!

Das könnte Sie auch interessieren...

Weitere Informationen: